Locationverwaltung :: The Bunker
Startseite alle SR3 SR4 SR5 Systemübergreifend Neue Location erstellen Adminmodus 

    
The Bunker [in Redmond ]
System: Übergreifend
"The Bunker" ist tatsächlich ein alter Bunker, der in einem, etwas abgelegteren Teil von Redmond, alten Berg eingebaut wurde. Von Außen ist der alte Bau unscheinbar, da man nur das große Tor sieht. über diesem prangt der mit neongrün gemalte Schriftzug "The Bunker". Zwei blasse Troll Türsteher mit zurückgegeelten weißen Haaren, schwarzen Fracks und Springerstiefeln mit Nieten sortieren unangemessene Gäste vor dem Eingang (1.) aus. Wenn man durch kommt, dröhnt einem die harte Musik schon entgegen und man geht die Treppe hinunter zu der Kasse, hinter der meist eine hübsche Cybergothic Norm steht, die die Eintrittsarmbänder mit RFID vergibt (http://i107.photobucket.com/albums/m294/TheUnrequitedLover/252199322_l.jpg). War zwar ein bisschen teuer, aber der Schuppen soll gut sein. Die Wände im Eingangsbereich sind wie überall schwarz allerdings hier zieren leuchtend gelbe Biohazardzeichen die Wände.

Beim hinabsteigen der nächsten Treppe steht man im Empfangsbereich wo links die Garderobe mit den zwei netten Garderobenelfinnen ist (2.). Von hier aus hat man schon fast den besten Ausblick auf den gesamten Club, der anstatt leuchtend gelb, neongrüne Spritzer an den Wänden hat. Die Höhe des Gewölbes misst ca. 15m und bietet somit auch Platz für Trolle und andere große Metamenschen.

Wenn man weiter geradeaus geht, sind links die Toiletten (3.), welche sehr sauber und ausgefallen im Design sind. Wenn man die Räume betritt, steht man zuerst in dem Raum mit den Waschbecken (http://img23.imageshack.us/img23/5247/waschbeckenj.jpg) und gelangt dann in den Raum mit den Toiletten (http://img268.imageshack.us/img268/4913/toilette.jpg).

Tut man dies nicht, ist rechts neben den Toiletten die erste Getränkebar (4.) und die ersten Sitzplätze. Die Tische sind auch sehr ausgefallen, da sie komplett weiße nackte Frauen darstellen die entweder eine Brücke machen oder eine Frau die kniet und eine runde Glasplatte über ihrem Kopf trägt.

Man kann aber auch weiter hinunter gehen, zu der Tanzfläche (5.), welche ab und zu mit Illusionszaubern bespaßt wird. Durch das zusätzliche Schwarzlicht leuchten die knalligen Farben der Wände und die der Gäste - noch zusätzlich und wirken wie aus einer anderen Welt. Aus den Boxen oder von der Bühne (6.) mit den gelegentlichen Live Band Auftritten dröhnt meist Industrial Music, bis hin zu Heavy- und Blackmetal. Für die Live Bands bietet der Backstagebereich (7.) Ruhe. Zur zusätzlichen Unterhaltung tanzen hübsche Fetischmodels in dem Tanzkäfig (8.) und entkleiden sich auch für ein wenig Extrageld. Auch von der Decke hängen. neben Ketten, einige runde Tanzkäfige für eine Tänzerin, die sich über den Köpfen der Gäste im Käfig räkelt.

Um gemeinsam zu sitzen und nicht auf den Barhockern der Theken, empfehlen sich die Podeste (9.), auf denen Sitzmöglichkeiten (Sitzbänke und Stühle) in grünem Polster und abstrakten Frauentischen stehen. Von dort aus ist das Geschehen am besten zu beobachten und dementsprechend auch öfters voll, Reservierungen der besten Plätze sind möglich. Bedienungen bringen die Getränke und Snacks auch zu den Podesten hoch, laufen deshalb auch öfters rum.

Beleuchtet wird das fensterlose, aber gut belüftete Kellergewölbe durch bunte Strahler und Fackeln an den Wänden. Zusätzlich werden bei Band Auftritten Holos von dem Bühnengeschehen auf die Podeste und Theken übertragen und Nebelwerfer sorgen für das Endzeitfeeling. Der Club ist bei Cybergothics, normalen Gothics, Fetischfreaks und anderem Szenegesocks sehr beliebt.

Wenn man keine passende Kleidung trägt, oder Lust hat sich anders zu kleiden gibt es bei der Garderobe eine Treppe hinunter zu dem Verkaufsraum (10.) für (Meta-)menschliche Kleidung, Accesoires, Schminke, Cyberlocks etc. und zusätzlichen Spinden für Wertsachen. Natürlich sind hier auch Umkleiden und freundliches Personal aufzufinden, die den Gästen gerne beim Ankleiden helfen oder die Spinde bewachen.

Das Personal an den Bars, an der Garderobe, der Kasse tragen entweder keine Haare oder weiße Haare, darauf die bunten Cyberlocks. Die Theken beherrschen oft Orks und muskulöse Orkinnen.

An manchen Tagen gibt es Themenabende wie zum Beispiel Fetischabende und Blackmetalabende usw.

Erhältlich sind fast alle Getränke, allerdings sind alle nur in giftigen und leuchtenden Farben erh?ltlich (http://www.styleon.de/art/CocktailPro.jpg). Auch kleine Snacks und Sandwiches sind an den Bars erhältlich. Die Curry-huhn-Sandwiches sind eine Spezialität und schmecken vorzüglich, wenn man sich echtes Huhn leisten kann.

Waffen sind im Bunker nicht erlaubt.
Was man recht leicht herausfindet:
"The Bunker" gehört einer hübschen Frau, welche nur komplett in Latex gekleidet rumläuft.

Bands mit entsprechender Musikrichtung können sich für Auftritte anmelden, ebenso wie Tänzerinnen für den Tanzkäfig.
Was man mit einiger Recherche herausfindet:
Das Personal ist ghulisch welche allerdings keine Gefahr darstellen, da sie sich angeblich noch nie an Gästen vergriffen haben. Außerdem erkennen magisch aktive, dass diese Ghule nicht ansteckend sind, aber viele von ihnen sind stark magisch.
Pegasus Spiele unter Lizenz von Catalyst Game Labs und WizKids. Shadowrun ist eine eingetragene Marke von WizKids, Inc. Verwendung der Marke und der Inhalte von Shadowrun mit freundlicher Genehmigung von Pegasus Spiele. © 2008 WizKids, Inc. Alle Rechte vorbehalten.
Diese Website enthält nicht-offizielle Informationen zum Rollenspiel Shadowrun. Diese Informationen können im Widerspruch zu offiziell publizierten Texten stehen.

Die Einbindung dieser Datenbank auf anderen Internetseiten ohne ausdrückiche Genehmigung von flippah ist verboten. Eine ausdrückliche Genehmigung liegt für den TS-Chat, den Schatten-Helden-Chat und den Shadowrun-Chat vor.
Eine Verlinkung in Userprofilen ist grundsätzlich gestattet, darf also gerne aus beliebigen Chats heraus erfolgen.

Datenschutzerklärung;

Script © by ra :: Überarbeitung durch flippah :: 5 milliseconds to build this page